Udo Lindenberg erhält Denkmal mit Panoramablick auf den Horizont

Altrocker Udo Lindenberg wird zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt, und zwar im Ostseebad Timmendorfer Strand. Am Freitagnachmittag enthüllte der Sänger die tonnenschwere Stahlskulptur in den Dünen hinter dem Maritim Seehotel. Zahlreiche Fans und Schaulustige waren dabei, um diesen besonderen Moment mitzuerleben.

Das Denkmal, das von dem Koblenzer Künstler Dieter Portugall geschaffen wurde, besteht aus zwei Teilen. Zum einen gibt es ein über zwei Meter großes Abbild von Udo Lindenberg und zum anderen eine abstrakte Darstellung des Horizonts. Bei der Enthüllung erklang sein Lied „Horizont“ aus den Lautsprechern, während Udo selbst nicht zu einem spontanen Ständchen anstimmte.

Eine langjährige Verbundenheit mit Timmendorfer Strand

Der Tourismuschef von Timmendorfer Strand, Christian Jaletzke, betonte die langjährige Verbundenheit des Sängers mit dem Ort. Udo und sein Panikorchester bereiten sich seit Jahren in Timmendorfer Strand auf ihre Tourneen vor und veranstalten dort eine öffentliche Generalprobe, die bei den Fans bereits Kultstatus erreicht hat. Udo Lindenberg bedankte sich gerührt für die Ehre und betonte, dass er sich in Timmendorfer Strand sehr wohl fühle.

➤ Hier weitere Nachrichten aus Hamburg und Umgebung.

Mit Liebe gemacht in Hamburg-Barmbek.

Lass uns Freude bleiben!