Die richtige Beleuchtung für das Zuhause in Hamburg

Auch wenn man in einer Weltstadt wie Hamburg lebt, ist ein gemütliches Zuhause wichtig – vor allem im Winter. Für gute Laune und ausreichend Helligkeit, um zahlreichen Aktivitäten nachzugehen, sorgt die richtige Beleuchtung.

Doch das Thema Glühbirnen & Co. ist eine Wissenschaft für sich. Was es bei der heimischen Beleuchtung zu beachten gibt, fassen wir in diesem Artikel zusammen.

Arten von Glühbirnen

Nicht nur zur Weihnachtszeit kann man in der eigenen Wohnung mithilfe von Lichterketten & Co. für spannende Effekte sorgen: Abhängig von der individuellen Einrichtung der Wohnung können bewusst ausgewählte Lampen, die farblich und in Bezug auf das Material gut zum Mobiliar passen, dafür sorgen, dass alles im richtigen Licht erscheint.

Während die Auswahl nach ästhetischen Gesichtspunkten bzw. der Glühbirnenform oder -farbe dem eigenen Geschmack überlassen ist, gibt es zur Technik der Glühbirne selbst einiges zu wissen. Angesichts der großen Auswahl, wie sie Beleuchtungs-Online-Shops wie gluehbirne.de bieten, ist jedoch so mancher Laie überfordert.

Deshalb erst einmal ein kleiner Überblick über wichtige Glühbirnenarten:

  • LED-Glühbirnen: Diese sind langlebig, robust, umweltfreundlich und weisen eine hervorragende Energieeffizienz auf.
  • klassische Glühbirnen: Diese werden schrittweise verboten, weshalb man sich für die Zukunft eine Alternative überlegen muss. Ziel des Glühbirnenverbots ist es, CO2- Emissionen zu senken. Auch Halogenleuchtmittel sind von dem Glühbirnenverbot betroffen.
  • Energiesparlampen: Bei Nutzung solcher Glühbirnen lässt sich die Stromrechnung senken. Ihre Helligkeit bauen Energiesparlampen etwas langsamer auf. Ein Nachteil ist das enthaltene Quecksilber, das an der Luft schnell gasförmig wird und somit leicht unbeabsichtigt eingeatmet werden kann.

Somit sind LED-Glühbirnen die optimale Wahl bei der Ausstattung der Innenbeleuchtung, auch wenn man bedenkt, dass man LED-Glühbirnen – anders als Energiesparlampen – nicht im Sondermüll entsorgen muss.

Die eigene Wohnung perfekt beleuchten

Zu welchen Leuchtmitteln man greifen sollte, hängt davon ab, wie der jeweilige Raum genutzt wird. Denn auch wenn es in Hamburg zahlreiche Möglichkeiten der kostengünstigen Freizeitgestaltung gibt, wird das eigene Zuhause dennoch sehr gern genutzt:

  • Wünscht man sich, dass ein Raum so gemütlich wie möglich wirkt, sollte man auf mehrere Lichtquellen setzen. Je größer und je verwinkelter der Raum ist, desto mehr Lampen sind erforderlich. Je nach Geschmack können Schummerlicht oder dimmbare Lampen für die gewünschte Atmosphäre sorgen.
  • Arbeitet man etwa im Homeoffice, so bietet sich in diesem Raum eine Beleuchtung an, die möglichst tageslichtähnlich ist. Mit einer Kelvinzahl über 5300 hat das Licht einen ausreichend hohen Blauanteil, sodass man bei der Arbeit im heimischen Büro nicht so schnell müde wird. Dieselbe Regel gilt auch für einen Raum, in dem man gern lesen möchte.​

Außenbeleuchtung

Wer über einen eigenen Garten verfügt oder eine Terrasse, der kann auch diese nach Belieben beleuchten. So kann man langweilige Stunden im Winter damit verbringen, sich Gedanken darüber zu machen, bei welcher Außenbeleuchtung in einer schönen Sommernacht die beste Partystimmung aufkommt.

Doch nicht immer müssen Gäste anwesend sein, um eine ästhetische Balkonbeleuchtung genießen zu können: Zu Jahreszeiten, in denen es die Außentemperaturen zulassen, laden ein stilvoll beleuchteter Balkon oder eine Terrasse zum Schwelgen in Träumen oder einfach zum Nachdenken ein.

Fazit

Häufig sieht man auch schon von außen, dass die Menschen in Hamburg oft einen recht guten Geschmack in puncto Beleuchtung haben. Ob Wohnzimmer, Homeoffice oder Terrasse – mit der richtigen Glühbirnenwahl wird jede Lebenssituation, die man im eigenen Zuhause verbringt, zu einer angenehmen Angelegenheit, und man wird zudem als ein besserer Gastgeber empfunden.

Reiseplanung – die beste Jahreszeit für einen Hamburg-Trip?

Reiseplanung – wann ist die beste Jahreszeit für einen Hamburgtrip? Als interessantes Reiseziel eignet sich Hamburg für einen Wochenendtrip ebenso wie für einen längeren Urlaub. Obwohl im Norden Deutschlands an circa jedem dritten Tag mit Regen gerechnet werden muss, ist eine Reise nach Hamburg aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, der guten Einkaufsmöglichkeiten und des vielseitigen Unterhaltungsangebotes bei jedem Wetter ein Erlebnis.

Ferien in der Elbmetropole

Hamburg ist mit dem Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug von allen Teilen Deutschlands leicht erreichbar. Welche die beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Hamburg ist, muss jeder Gast selbst entscheiden. Grundsätzlich besteht immer die Möglichkeit, einen schönen Urlaub zu erleben und eine geeignete Unterkunft zu finden. Während viele Hamburg-Besucher im Hotel übernachten, bevorzugen andere die Privatsphäre und Unabhängigkeit einer Ferienwohnung. Über kleinere Pannen wie eine defekte Toilette oder ein verstopftes Abflussrohr sollte man sich im Urlaub nicht ärgern. Eine Rohrverstopfung kann praktisch jederzeit auftreten, unabhängig davon, ob es sich um ein neues Wohnobjekt oder eine Wohnung in einem älteren Gebäude handelt. Meist werden tiefsitzende Blockierungen im Abflussrohr zunächst nicht bemerkt. Für Verstopfungen in den Abwasserleitungen kommen verschiedenste Ursachen infrage.

Oft bildet sich Rost in den dünnen, korrosionsgeschädigten Rohren, sodass das Wasser nicht mehr abfließen kann und das Rohr schließlich verstopft. Starke Rostbefall kann auch Lochfraß verursachen. Zu den Hauptursachen für die Korrosion bei Abflussrohren gehören Verunreinigungen im Wasser, die durch zu hartes Wasser oder durch saures und aggressives Milieu entstehen können. Die häufigste Ursache für einen verstopften Abfluss ist jedoch Papier. Während Toilettenpapier im Wasser rasch in kleinste Bestandteile zerfällt und vom normalen Wasserdruck weggespült wird, ist dies bei Papiertaschentüchern, Servietten und Küchentüchern nicht der Fall.

Küchenpapier sowie andere harte Papiersorten besitzen eine andere Konsistenz und eignen sich deshalb nicht zur Entsorgung in der Toilette. Allerdings kann es auch durch Toilettenpapier zur Abflussverstopfung kommen, sofern übermäßig viel Papier verwendet wird, das die geringen Wassermengen, die pro Spülgang freigesetzt werden, nicht bewältigen können.

Nicht über Pannen im Urlaub ärgern

Es empfiehlt sich deshalb, Zwischenspülungen durchzuführen oder einfach weniger Toilettenpapier zu verwenden. Mit bewährten Hausmitteln wie Natron, Essigessenz oder heißem Wasser können leichte Abflussverstopfungen unter Umständen gelöst werden. Falls die Behandlung mit Toilettenbürste und Heißwasser nicht die gewünschte Wirkung zeigt, sollte umgehend ein Fachmann verständigt werden. In der Elbmetropole gibt es in jedem Stadtbezirk einen Abfluss-Notdienst Hamburg , der telefonisch rund um die Uhr erreichbar ist.Bei Notfällen sind ausgebildete Fachleute, die sich um Probleme wie eine verstopfte Toilette kümmern, schnell vor Ort. Damit es erst gar nicht zur Rohrverstopfung kommt, sollten Feuchttücher, Wattestäbchen oder Kosmetikartikel nie in der Toilette, sondern immer im Hausmüll entsorgt werden.

Heruntergespülte Essensreste können eine hartnäckige Abflussverstopfung auslösen, die möglicherweise umfangreiche und aufwendige Maßnahmen erforderlich macht. Im Haushalt sind verstopfte Abflüsse keine Seltenheit. Von einer Rohrverstopfung sind vor allem die Abflüsse von Badewanne, Dusche und Toilette sowie die Küchenspüle betroffen. Zur Beseitigung geringfügiger Abflussverstopfungen können auch chemische Rohrreiniger, die ätzende Stoffe enthalten und organische Materialien zersetzen, ​verwendet werden. Da diese Produkte jedoch Chemiestoffe enthalten, die möglicherweise schädlich für die Gesundheit sind, sollten bei der Verwendung von Chemiereinigern sicherheitshalber Einweghandschuhe getragen werden.

Gartenmöbel aus Hamburg – gemütliche Sitzecken aus regionaler Produktion

Eine schöne und gemütliche Sitzecke im heimischen Garten ist der Traum von vielen Menschen in Hamburg. Dabei ist die Auswahl für Gartenmobiliar gigantisch, so dass viele Hamburger schnell verzweifeln können. Wer bei der Suche nach passenden Möbeln für den Garten schnell den Überblick verliert, sollte darüber nachdenken Outdoor Möbel direkt aus der Region zu kaufen. So gibt es für schöne und elegante Gartenmöbel aus Teak schon seit fast 50 Jahren einen seriösen Ansprechpartner.

Der Handel mit Gartenmobiliar von Kai Wiechmann ermöglicht es Hamburgern regionale Produkte zu finden, die jedem Garten das gewisse Etwas verleihen können. Hier liegt der Fokus voll auf die Verarbeitung von Teakholz, welches gleich mehrere Vorteile für Gartenbesitzer in Hamburg hat. Doch gehört für einen schönen und einladenden Garten mehr dazu, als bloß ein paar Outdoor Möbel aus Hamburg zu finden. Die richtige Planung bei der Gestaltung einer gemütlichen Sitzecke ist das A und O, um das heimische Grün in eine echte Wohlfühl-Oase zu verwandeln. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit praktischen Tipps und Trick bei der Gestaltung einer Sitzecke mit Gartenmobiliar aus Hamburg unterstützt. Auf diese Weise gelingt es den Hamburger Charme bis in den eigenen Garten zu verlegen.

Gartenmobiliar aus Hamburg einfach und bequem online bestellen

Wer seinen Garten mit Gartenmobiliar aus Hamburg verschönern möchte, sollte einen Blick auf die Plattform von kai-wiechmann.de werfen. Der führende Anbieter für Outdoor Möbel in ganz Deutschland hat seine Produktion für Garteninventar vollends auf die Verarbeitung von Teakholz fokussiert. So gelingt es mit den Gartenmöbeln von Kai Wiechmann auf ein hochwertiges Sortiment für Gartenmobiliar zu setzen. Denn Teakmöbel sind witterungsresistent. Sowohl im Winter wie auch im Sommer, können die Outdoor Möbel aus dem Hause Wiechmann im Freien gelassen werden, ohne die Qualität zu mindern.

Hanseatisch gedeckter Tisch im Garten

Das Gartenmobiliar, Made in Germany, bietet ein Vollsortiment für den eigenen Garten, so dass sowohl kleine als auch große Grünflächen von der großen und hochqualitativen Auswahl profitieren können. Die Gartenmöbel von Kai Wiechmann gelten in Hamburg schon seit einigen Jahren als echter Klassiker unter den Outdoor Möbeln und sind nicht nur in Hamburg sehr begehrt. Wer als Hamburger seinen Garten mit schönen und stillvollen Möbel aufwerten möchte, ist deshalb bei dem Premium-Anbieter Kai Wiechmann genau richtig.

Die Planung einer Sitzgruppe im eigenen Garten

Unter den häufigsten Dingen, die Hamburger viel zu selten machen, gehört ohne Zweifel wohl eine entspannte Zeit im Garten zu verbringen. Um dies zu ändern, gilt es den eigenen Garten schön und einladend für Bewohner und Gäste zu gestalten. So beginnt die Planung einer schönen Sitzecke auf dem heimischen Grün nicht selten mit einer Skizze vom Garten. Denn, nur so gelingt es den Garten stillvoll und dekorativ für schöne Stunden in der Sommerzeit zu gestalten. So sollten sich Gartenbesitzer zunächst überlegen, welchen Stil und Design die Sitzgruppe im Garten haben soll, ehe sie mit Kauf von verschiedenen Gartenmobiliar beginnen.​

Auch platzsparende Möglichkeiten für mehr Komfort in kleinen Gärten sollten in Erwägung gezogen werden, um mehr aus der Grünfläche hinter dem Haus herauszuholen. Die Planung einer Sitzecke kann einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass nicht selten Geduld gefragt ist. Schließlich ist der Kauf von Gartenmobiliar eine langfristige Investition.

Online Marketing im Jahr 2020 – diese Trends erwarten Sie

Der Bereich Online Marketing nimmt in immer mehr Unternehmen einen immer größeren Raum ein. Wenn Sie ein Unternehmen in Hamburg und Umgebung führen und dabei sowohl auf lokale Kunden als auch auf den nationalen und internationalen Markt abzielen, sollte das Online Marketing passend aufgebaut werden. Wir zeigen Ihnen, welche Trends Sie in diesem Bereich im Jahr 2020 erwarten dürfen.

Die aktive Werbung über Suchmaschinen und der effektive Einsatz von Google Shopping ist in vielen Branchen eine erhebliche Triebfeder für den wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings benötigen diese Kampagnen und diese Form der Werbung viel Aufmerksamkeit, damit der Kosten-Nutzen-Faktor für Unternehmen gewahrt bleibt. Mit der passenden Internetagentur aus Hamburg können Sie diesen Problemen aus dem Weg gehen, da hier das Monitoring und die Überwachung selbstverständlich sind.

SEO-Maßnahmen – eine Herausforderung im neuen Jahrzehnt

Die klassischen SEO-Maßnahmen sind keinesfalls tot, aber müssen häufig an die neuen Herausforderungen und Ansprüche angepasst werden. Denn einzelne Keywords spielen beispielsweise keine wichtige Rolle mehr, sondern das holistische Umfeld der gesamten Seite wird von den Suchmaschinen immer stärker berücksichtigt. Dementsprechend müssen beispielsweise Landingpages nicht mehr enorm fokussiert sein, sondern den Kunden durch eine Vielzahl an Informationen überzeugen können, um in den Suchergebnissen hoch genug aufzutauchen und relevant zu werden.

  • Genau in diese Lücke stößt das Content-Marketing vor. Denn die Inhalte und deren Präsentation werden immer wichtiger sowohl für die Kunden als auch für die Suchmaschinen. Wer Kunden nur mit Schlagworten lockt, wird diese schnell enttäuschen und eine hohe Absprungrate aufweisen. Guter Content mit hohem Nutzen ist daher von entscheidender Bedeutung für den Erfolg.

Automatisiertes Marketing – Kunden und die Customer Journey

Die Marketing-Automation nimmt immer größeren Raum ein. Dank der intelligenten Systeme können Kunden nicht nur passend zu ihren Interessen, sondern auch passend zu ihrem Touchpoint an der Customer Journey optimal angesprochen werden. Wird der Kunde also zum richtigen Zeitpunkt mit den für ihn relevanten Informationen versorgt, steigt nicht nur dessen Zufriedenheit, sondern auch dessen Interesse.

Dank der Marketing Automation lassen sich Kunden viel zielgerichteter vom ersten Interesse zur Kaufreife führen. Die Vorarbeit scheint im ersten Augenblick umfangreich, da sich diese Arbeiten aber auf einen großen Teil der Kunden übertragen lassen, sinkt die Belastung bei steigender Conversion-Rate deutlich ab.

Google Bildersuche als Marketing-Instrument

Einst sträflich vernachlässigt entpuppt sich vor allem die Google Bildersuche immer mehr ​als veritables Marketing-Instrument, da sich über diese Suche die eigenen Shopping-Anzeigen optimal präsentieren lassen. Es ist selbstverständlich zunächst einmal aufwändig, die passenden hochwertigen Bilder gut zu platzieren und diese durch entsprechende Verlinkung und Nutzung weit oben ranken zu lassen. Allerdings bietet die Google Bildersuche gleich mehrere Vorteile. Zum einen verkaufen Bilder Produkte besonders gut, wenn die Produkte gut in Szene gesetzt sind.

  • Durch die richtige Komposition der Bilder können zudem wichtige und relevante Shopping-Details direkt in die Bilder integriert werden, sodass der Weg von Kauf-Wunsch zum Kaufabschluss für die Kunden so kurz wie nur möglich gehalten wird. Vor allem Spontankäufe lassen sich über die Bildersuche sehr gut triggern.

Du hast Lust auf weitere Onlinemarketing-Trends aus erster Hand? Bald startet wieder die OMR in den Messehallen Hamburg. Hier treffen sich die nationalen und internationalen Stars der Digital-Szene. In unserem Bildarchiv findest Du viele Impressionen aus dem letzten Jahr.

Tipps für die Wohnungssuche in Hamburg – so klappt’s endlich!

Die Wohnungssuche in Hamburg gestaltet sich meist nicht einfach, denn es gibt viel zu wenig Wohnungen und bezahlbar ist der Wohnraum oft gar nicht. Bei einer Besichtigung stehen reihenweise andere Wohnungssuchende vor der Tür, doch es gibt einige Tricks, um doch eine günstige Wohnung zu finden.

Eine Wohnungsbesichtigung muss man sich heutzutage so verstellen, als ob man sich um eine freie Arbeitsstelle bewerben würde. An erster Stelle sollte man pünktlich erscheinen, der Vermieter sieht dann gleich: Es ist ein zuverlässiger Mieter. Sehr gut wäre es auch, gleich zum Termin eine Mappe mit Bescheinigungen mitzubringen, damit man dem Vermieter die benötigten Unterlagen gleich überreichen kann. Erkundigung sind vorher einzuholen!

Was gehört in die Mappe für die Wohnungsbesichtigung?

Besonders wenn man nach günstigen Wohnungen in Hamburg Zentrum Ausschau hält, ist eine Bewerbungsmappe eigentlich Pflicht. Eure meisten Mitbewerber werden auf jeden Fall eine haben. Viele Studenten bringen auch gleich die schriftliche Absicht zur Bürgschaft ihrer Eltern mit – daran lässt sich erkennen, wie umkämpft der Wettbewerb ist. Bei einer Besichtigung einer 2-Zimmer Etagenwohnung mit Balkon in Barmbek-Süd oder Sternschanze, können schon mal locker 50 Leute erscheinen. Chance also 1:50 + X!

  • Kurzer Lebenslauf mit Foto (achte darauf, dass es professionell wirkt und das Foto sympathisch ist).
  • Ein kleines Begleitschreiben ist unabdingbar! Mit den richtigen Worten, kann man sich von der Konkurrenz abheben.
  • Eine ordentliche Mieterselbstauskunft, diverse Vorlagen dazu befinden sich im Netz.
  • Eine Schufa-Auskunft die zeigt, dass man liquide und zahlungswillig ist.

Kopien der letzten drei Gehaltsabrechnungen und Kopien vom Personalausweis (Vorderseite + Rückseite) sollte man erst übermitteln, wenn die Sache konkreter wird. Man schützt so die eigenen Daten! Das ist natürlich im Anschreiben zu vermerken.


Lektüretipp: Der Mietercoach ist ein sehr hilfreicher Ratgeber auf dem Weg zur ersehnten Wohnung in Hamburg. Das Taschenbuch (auch erhältlich als Kindle) zeigt bewährte Techniken, Tricks und Kniffe wie man die passende Wohnung findet und den Vermieter für sich gewinnt. Der Ratgeber, geschrieben von einem Immobilienmakler aus München, zeigt wie an den begehrten Mietvertrag erhält.


In Hamburg wohnen bedeutet Abstriche machen

Die eigenen Vorstellungen erfordern Abstriche und Flexibilität, denn eine günstige Wohnung ist oft nicht mit den eigenen Wünschen zu vereinen. Man sollte sich nicht auf eine bestimmte Quadratmeterzahl festlegen und auch der Stadtteil muss flexibel gewählt werden können. Muss ein Balkon sein? Wird ein Dielenboden gewünscht? Alle Wohnungssuchende müssen Abstriche machen, also muss vorher klar sein, auf was man wirklich Wert legt und auf was man verzichten kann.

Altbau statt Neubauwohnung

Nutze Deine soziale Reichweite!

Die Wohnungssuche ist kein Geheimnis, Freunde, Bekannte, Verwandte und Facebook müssen wissen, dass man eine Wohnung sucht und wie die eigenen vier Wände aussehen sollen. Denn viele Wohnungen werden durch persönliche Kontakte vermittelt. Also sollte die Suche auch publik gemacht werden. Von Vorteil ist es auch, wenn man Mitglied einer Baugenossenschaft ist, es ist eine sehr günstige Variante und die Mitglieder erfahren auf jeden Fall von der freien Wohnung.

Bei Facebook gibt es auch diverse Gruppen und Communities für die Wohnungssuche in Hamburg – beispielsweise „Wohnungen Hamburg“ oder „Wohnungen.frei.in.Hamburg“. Also statt nur die eigene Reichweite zu nutzen, auch einfach mal in den Gruppen von Facebook stöbern!

Junges Pärchen beim Umzug in Hamburg

Gib Dich nicht zu kritisch!

Szene-Viertel sind zu vermeiden, denn hier sind die Mieten besonders hoch. Außerhalb des Stadtzentrum sind die Miet-Wohnungen oft günstiger, aber genauso schön. Mitten in der Stadt sind oft 40 Leute und mehr an der Wohnung interessiert, etwas außerhalb sind es „nur“ 15. Kommt es zu einer Besichtigung sollte man sich auf jeden Fall taktisch klug verhalten. Es darf auf keinen Fall erwähnt werden, dass der zukünftige Mieter im Mietverein ist. Ein Zollstock, um die angegebene Quadratmeterzahl nachzumessen, sollte auch zu Hause bleiben. Ein guter Eindruck muss auch hinterlassen werden, ein gepflegtes Erscheinungsbild ist „Pflicht“.

Letzten Endes entscheidet der Vermieter, wem er die Wohnung überlässt und mit einem gepflegten Äußeren steigen zumindest die Chancen. Beim Mietrecht sollte man sich zurückhalten, kein Vermieter möchte Belehrungen und Vorschriften seitens der Mieter.

Auf diese Dinge kommt’s bei der Wohnungssuche in Hamburg an: Immer freundlich bleiben (freundlich heißt nicht Arschkriecher), eine überzeuge Mappe, deutliches Interesse vermitteln, eine seriöses Erscheinungsbild und zu guter Letzt natürlich Euer monatliches Einkommen. Somit kommt ihr sicher in die engere Wahl. Weitere Tipps rund um die Wohnungssuche findet Ihr in unserem Ratgeber!

Noch ein paar Tipps für Studenten und Azubis auf Wohnungssuche

Der Zulassungsbescheid der UNI Hamburg oder HAW ist da – hurra, aber wo denn nun wohnen? Im Folgenden ein paar Tipps speziell für Studis und Azubis.

  • Am Besten sucht ihr auf den schwarzen Brettern in der Universität (insb. im Mensenbereich) als auch beim Studentenwerk. Dort gibt es meist eine Menge von Angebote, meist handelt es sich hier um freie Zimmer in WG’s.
  • Nutzt das Onlineportal der Mitwohnzentrale – hier gibt es viele Zimmer in WG‘s auf Zeit oder Zimmer zur Untermiete.
  •  Örtlichen Wohnungsgenossenschaften in Hamburg scheinen zwar ziemlich ausgebucht- dennoch ist es ein Versuch wert.

Hier zum Artikel: 24 Einrichtungstipps für kleine Wohnungen – schlau gestalten

(Artikel: ahoihamburg.de – Bilder dank Fotolia & Tijana)

Teambuilding-Events und Maßnahmen in Hamburg

Um die Motivation des Teams im Büro mal wieder in Schwung zu bringen, eignen sich spannende und spaßige Teambuilding-Events außerhalb des Büros besonders gut. Auf derartigen Events werden den Mitarbeitern in Gruppen bestimmte Aufgaben gestellt, die es gemeinsam zu lösen gilt. So können der Teamgeist und Zusammenhalt gesteigert werden, was sich meist direkt in eine bessere Produktivität im Büro niederschlägt.

Die Mitarbeiter haben beim Teambuilding die Gelegenheit, sich außerhalb des Arbeitsumfelds besser kennenzulernen, zusammen knifflige Aufgaben zu lösen und jede Menge Spaß zu haben. Die Hansestadt Hamburg ist eine optimale Location für hervorragende Teambuilding-Events, wir haben ein paar der besten Ideen zusammengesucht.

Gemeinsam kochen

Nicht nur Liebe, sondern auch Teamgeist geht, wie man es vom Sprichwort kennt, durch den Magen. So etwa auf einem Team-Koch-Event. Jeder liebt schließlich eine gute Mahlzeit und beim gemeinsamen Zubereiten eines Gourmetmenüs können dann noch gemeinsame Nenner gefunden, Stärken und Schwächen entdeckt und neue Freundschaften geschlossen werden.

Ein solches Event kann als Kochkurs in Hamburg erfolgen: Hier wird unter professioneller Anleitung im Team ein Menü zubereitet, das entsprechend der Fertigkeiten der Teammitglieder ausgewählt wird. Dadurch dass die üblichen Kontaktpunkte der Mitarbeiter gänzlich aufgebrochen werden, kann man sich auf neuer Ebene kennenlernen, zusammenarbeiten und gemeinsam ein leckeres Menü genießen.

Im Team aus dem Raum entkommen

Ein absoluter Trend in Sachen Teambuilding ist heutzutage das Escape Game. In diesen actionreichen Spielen wird das Team gemeinsam in einen Raum geschlossen. Um wieder hinauszuschaffen, gilt es, verschiedene Rätsel zu lösen und Herausforderungen zu meistern. Hier wird die Problemlösungsfähigkeit des gesamten Teams und eine hervorragende Zusammenarbeit auf besonders spaßige und spannende Weise auf die Probe gestellt.

Im Big Break in Hamburg warten spannende Herausforderungen auf das gesamte Team. Mit verschiedenen Themen kann man hier in eine völlig andere Welt abtauchen und das Büro und den Alltag hinter sich lassen. Hier kann man versuchen, aus dem Gefängnis auszubrechen, sich in eine gruselige Welt begeben und Mysterien lösen oder durch die Zeit reisen. Spaß und Spannung warten und der Teamgeist wird garantiert gestärkt.

Gegeneinander spielen

Ein Game-Tournier mit dem Team sorgt für Spielspaß und weckt den Wetteifer. Spiele-Events können einfach im Büro veranstaltet werden, wie etwa ein Turnier in Maumau, UNO oder auch Mensch Ärgere Dich Nicht in einem Besprechungszimmer. Natürlich sollte es für die ersten Plätze schmackhafte Preise geben, um für den nötigen Ansporn zu sorgen.

Noch einzigartiger wäre ein Pokerabend für das gesamte Team, dies ließe sich in der eleganten Spielbank Hamburg veranstalten. Hier können sich Mitarbeiter gegenseitig ganz genau beobachten und versuchen, das Pokerface des Teamkollegen zu entschlüsseln. Auch Tischspiele wie Roulette, Bakkarat und Blackjack sind hervorragende Spiele für ein aufregendes Team-Event.

Um dieses einfacher zu gestalten, kann auch das an einer privaten Location, wie etwa im Besprechungszimmer stattfinden. Durch das Angebot vom Casino Online kann über einen Live-Stream der Dealer beziehungsweise Croupier direkt auf die Leinwand im Besprechungszimmer erscheinen, ganz ohne dass das Team selbst ins Casino muss. Durch solche Live-Casinos sitzt dem Team ein echter Dealer über Video gegenüber, der das Team durch das Spiel leitet und Fragen beantwortet. Hier können Teammitglieder ihre Kollegen auf völlig neue Weise kennenlernen und gemeinsam um den Gewinn fiebern.

Teambuilding-Events sind erwiesenermaßen eine hervorragende Möglichkeit, um unter Mitarbeitern wieder für einen Motivationsboost zu sorgen und die Teamfähigkeit und Produktivität zu steigern. In Hamburg gibt es für solche Veranstaltungen eine Vielzahl an Möglichkeiten, die das Team auf völlig neue Weise zusammenzubringen.