Herbstmarkt Mölln – Zuckerwatte, Glühwein und ein bisschen Nervenkitzel

Ein Schaustellerbild aus dem Jahr 2019 - Möllner Herbstmarkt

Es ist wieder soweit! Der beliebte Möllner Herbstmarkt lockt wieder tausende Besucher aus nah und fern mit seinen Fahrgeschäften, Buden und Attraktionen. Vielen Hamburgern ist der Herbstmarkt in der Eulenspiegelstadt gar nicht bekannt. Dabei ist es ein bisschen wie der Hamburger Dom, nur kleiner und gemütlicher.

Der Herbstmarkt in Mölln verläuft rund um den Bauhof, Kurpark-Parkplatz, Mühlenplatz, Marktplatz und der Hauptstraße. Leckerer Glühwein, Zuckerwatte und Schmalzgebäck warten darauf vernascht zu werden.

Öffnungszeiten des Möllner Herbstmarkt

  • Vom 5. bis zum 8. November 2021
  • Geöffnet von 14:00 – 23:00 Uhr

Herbstmarkt und Corona: Grundsätzlich ist das Veranstaltungsgelände für alle Besucher zugänglich – es gibt keine Einlasskontrolle. Es gilt aber das geltende Abstandsgebot von 1,5 m wenn möglich einzuahlten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Veranstaltungsgelände wird empfohlen. In gastronomischen Betrieben mit Innenbereich gilt die 3G-Pflicht. Alle weiteren Informationen zur Corona-Regelung auf dem Herbstmarkt können der offiziellen Möllner Tourismus Seite entnommen werden.

Bilder und Videos vom letzten Herbstmarkt

Leidenschaftlichen DOM-Besuchern werden viele der Fahrgeschäfte bekannt vorkommen: Der „Break-Dancer“, „Twister“ und Co. sind in Mölln routinierte und gern-gesehene Gäste.

Herbstmarkt hat in Mölln lange Tradition

Im Jahr 1561 wurde der Herbstmarkt erstmals urkundlich erwähnt. Damals wurden vor allem Waren verkauft, aber auch die Unterhaltung spielte schon eine wesentliche Rolle. Schausteller, Jongleure und Artisten lockten auch früher schon das Publikum an.

Verkehrshinweise zum Herbstmarkt
Weitere Veranstaltungen & Events im Großraum Hamburg