Gesetzliche Feiertage in Hamburg auf einem Blick

In Hamburg gelten folgende 10 Feiertage als gesetzliche Feiertage:

Ein bekanntes Sprichwort lautet «Aufgepasst bei der Job-Wahl» – dabei ist die Wahl des Bundeslandes für manche Arbeitnehmer wohl auch nicht unerheblich. Die Hansestadt Hamburg hat nämlich weniger gesetzliche Feiertage als andere Bundesländer.

Feiertage wie Heilige Drei Könige am 6. Januar, Fronleichnam am 16. Juni und Allerheiligen am 1. November gibt es in Hamburg nicht. Wohingegen andere Bundesländer bis zu 13 Feiertagen besitzen, sind in Hamburg aktuell nur 10 veranschlagt. Im direkten Vergleich zu Rheinland-Pfalz sind dies ganze 3 Tage weniger im Jahr.

Welche gesetzliche Feiertage gibt es in Hamburg?

In Hamburg gelten folgende 10 Feiertage als gesetzliche Feiertage:

  • Neujahr (1. Januar)
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Tag der Arbeit (1. Mai)
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)
  • Reformationstag (31. Oktober)
  • 1. Weihnachtstag (25. Dezember)
  • 2. Weihnachtstag (26. Dezember)

Der gesetzliche Feiertag zum Tag der Deutschen Einheit, der am 3. Oktober stattfindet, ist als einziger bundesgesetzlich festgelegt. Folgende neun gesetzliche Feiertage sind in allen Bundesländern einheitlich geregelt:

Neujahrstag, Karfreitag, Ostermontag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, 1. Mai, Tag der Deutschen Einheit, Weihnachten und der 2. Weihnachtsfeiertag. Eine ausführliche Übersicht aller gesetzlichen Feiertage in Deutschland bietet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) – hier einsehbar.

➤ Alle Termine für Schulferien in Hamburg hier.

Hamburg 2022 – das Jahr richtig planen

Reformationstag in Hamburg

Der Umstand, dass die norddeutschen Länder weniger Feiertage als der Süden haben, empfindet man hierzulande seit vielen Jahren als ungerecht. Um dieses Gefälle zu reduzieren kam 2018 in Hamburg ein freier Tag hinzu: der Reformationstag am 31. Oktober. Der Reformationstag gilt auch in den angrenzenden Bundesländern, also Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen.

Neue gesetzliche Feiertage für Hamburg

In regelmäßigen Abständen werden immer mal wieder Stimmen laut, die sich für neue Feiertage in Hamburg stark machen. Zumal das Bundesland gegenüber anderen Bundesländern hier noch Luft nach oben hat. Zuletzt wurde ein Welt-Frauen-Tag diskutiert – so wie er beispielsweise in Berlin als gesetzlicher Feiertag gilt.

Damit die arbeitsfreien Tage gebührend genutzt werden können, halten in unserer Themenwelt Freizeit viele Ideen für abwechslungsreiche Unternehmungen bereit: Vom Miniaturwunderland in der Speicherstadt bis zum paddeln auf der Alster – einfach mal reinschauen!