Planten un Blomen: Hamburgs grünes Herz – Bilder aus dem Jahr 2013

Zu Gast im Planten un Blomen – der traditionsreiche Park auf den Wallanlagen wird auch das grüne Herz von Hamburg genannt. Hier sind u. a auch Tropenhaus, japanischer Garten und die beliebten Wasserlichtspiele beheimatet.

Nachfolgend Foto- und Bildmaterial aus dem Sommer 2013. Vorbei an den kleinen und großen Wallanlagen sowie dem äußerst beliebten Kinderspielplatz mit seinen Bullerbergen.

Bilder aus Planten un Blomen

Botanischer Garten im Planten un Blomen

Wasserspiel für Kinder


Parksee mit Lichtorgel

Hier am Parksee finden abends (in der Regel von Mai bis August) auch die beliebten Wasserlichtspiele statt.

Parksee Planten un Blomen - hier finden die beliebten Wasserspiele statt

Japanischer Garten & Teehaus

Auch wenn sich dieses Areal sehr stark am Original orientiert, fügt es sich hervorragend in das Gesamtbild des Parks ein. Im Jahr 1988 von Gartenarchitekt Yoshikuni Araki gestaltet, ist der japanische Garten im Planten un Blomen der größte seiner Art in Europa.

Japanisches Teehaus im Park Einen Blick in den Japanischen Garten

➤ Hier geht’s zurück zu unserem Hamburg Bildarchiv.

Kleine Schmetterlinge an jeder Ecke

Viele Schmetterlinge tummeln sich in "Hamburgs grünen Herz"Port of Hamburg Emblem auf einer Steindeko

Großer Spielplatz Bullerberge

Spielplatz Bullerberge im Planten un Blomen

Hasen und Enten fühlen sich hier wohl

Ein kleiner Hase auf der Grünfläche Offizielle Flaggen im Park Planten un Blomen

➤ Alle Bilder unterliegen unserem Urheberrecht! Wir investieren viel Mühe und Zeit in die Erstellung und Bearbeitung unseres Bildmaterials und möchten Dich bitten unser Copyright zu respektieren. Falls Du lizenzfreie Hamburg Bilder für Deinen privaten Blog suchst, dann schau doch mal hier: Lizenzfreie Hamburg Bilder zum Download.

Elbphilharmonie fertig: MOPO gehen die Themen aus

Das neue Wahrzeichen der Hansestadt ist endlich fertig. Das ist für viele Hamburger eine erfreuliche Nachricht. Nicht so für eine Vielzahl von Mopo Redakteuren – ihnen fallen einfach keine Themen mehr ein um diese Lücke zu schließen.

Seit vielen Jahren war die Elbphilharmonie (HafenCity) für die Hamburger Morgenpost der Content-Lieferant Nummer Eins. Gespickt mit einer reißerischen Überschrift haben auch die unrelevantesten Nachrichten für Klicks gesorgt. Nun ist diese Zeit also vorbei – das dieser Tag irgendwann kommen würde war auch den eifrigsten Redakteuren der Hamburger Stadtzeitung bewusst – aber doch nicht noch in diesem Jahr. Nun stehen Gerüchten zufolge sogar Arbeitsplätze auf dem Spiel. Intern denkt man wohl darüber nach, 1-2 Mitarbeiter als Moderatoren für die Kommentarfunktion einzusetzen. Wie der Zufall es will, ist diese Funktion nämlich seit Jahren bei den meisten politischen und wirtschaftlichen Themen deaktiviert.

Wer diesem Dilemma Abhilfe schaffen will, sendet der MOPO am Besten konstruktuive Themenvorschläge. Idealerweise mit plakativen Bildmaterial und einer prägnanten Schlagzeile im Stile von heftig.co.

(Frank Nevermann für ahoihamburg.de)
in der Kategorie „Politik, Satire und Krawall“

Chinesische ICBC Bank am Jungfernstieg Hamburg

Die weltgrößte Bank Commercial Bank of China (ICBC) hat nun eine Filiale am Jungfernstieg. Dies wird vor allem die Geschäftsbedingungen zwischen chinesischen Firmen und Hamburger Unternehmen verbessern.

Die ICBC verfügt in China über 17000 Filialen, im Ausland sind es bislang 338. Der Standort Hamburg ist sehr gezielt geworden. In Europa ist die Hansestadt einer der wichtigsten Standorte für die chinesische Wirtschaft. In Deutschland war Frankfurt am Main bislang der einzige Standort der chinesischen Großbank. Die Filiale in Hamburg befindet sich direkt am Jungfernstieg – sehr zentral und mit besten Ausblick auf die Alster.

Anfahrt & Adresse der ICBC Bank

Adresse: Jungfernstieg Nr. 14, 20095 Hamburg

Eigentumswohnung in Hamburg Zentrum gesucht!

Gar nicht so leicht in Zeiten wie diesen. Nicht nur, dass das Angebot am Markt sehr überschaubar ist – die wenigen finanzierbaren Wohnungen, die von der Immobilienblase weitgehend verschont geblieben sind, gehen weg wie warme Semmel. Kapitalanleger setzen auf immer weiter steigende Immobilien-Preise. Beste Zeiten für Hamburgs Immobilienmakler – zu keiner Zeit war es wohl bequemer rund 6,5 % Provision zu verdienen.

Eine Wohnung für den eigenen Gebrauch zu einem fairen Preis zu finden, scheint immer schwieriger zu werden. ; ( Aufgrund der aktuellen Lage, nutzen wir nun aaaaaaausnahmweise mal unsere Reichweite in eigener Sache. Wir freuen uns über jeden Tipp! (kontakt@ahoihamburg.de oder Facebook Nachricht)

Unsere Vorstellungen bei der Wohnungssuche in Hamburg sind denkbar simpel: Es soll eine Etagenwohnung sein, mindestens 2 Zimmer und dazu gerne ein kleiner Balkon. Optional natürlich gerne Hell und mit Parkett! Am liebsten von Privat. That’s it 😉 

Folgende Stadtteile kommen in Frage:

  • Hamm
  • Horn
  • Barmbek (Nord + Süd)
  • Borgfelde
  • Wandsbek
  • Eilbek
  • Eimsbüttel
  • Eppendorf

Vielen Dank im voraus! ; ))

Bauernregeln als Wetterregeln – was ist wirklich dran?

Nichts ist für den Bauern so unberechenbar wie das Wetter, das wussten schon unsere Vorfahren. Bauern beobachteten deshalb schon zu allen Zeiten die Natur ganz genau und sammelten jahrhundertelang ihre Erfahrungen in Form von so genannten Bauernregeln.

Das Wetter ist im Leben eines Bauern das Wichtigste überhaupt, denn eine reichhaltige Ernte ist abhängig vom Zusammenspiel der Naturelemente zum richtigen Zeitpunkt. Unsere Vorfahren beobachteten diese Zusammenhänge und nutzten sie für gezielte Wettervorhersagen. Da sie meistens in der Regel nicht lesen und schreiben konnten, reimten sie, um sich die Regeln besser merken zu können.

Donnert’s durch den kahlen Wald, wird’s noch mal sehr kalt.
Dreht mehrmals sich der Wetterhahn, so zeigt er Sturm und Regen an.
Gewitter ohne Regen ist ohne Segen.

Die ersten Wetterregeln dieser Art findet man schon vor 2000 Jahren. Da die Menschen damals noch keine Messgeräte zur Verfügung hatten, beobachteten sie den Himmel und die Reaktionen der Pflanzen und Tiere. Im Mittelalter wurden Heilige mit dem Wetter in Zusammenhang gebracht, weil die Menschen die Tage der Heiligen aus dem Kirchenbesuch kannten. Nach der bekannten Bauernregel “Pankraz, Servaz, Bonifaz machen erst dem Sommer Platz” wusste man, dass es bis zu diesen Eisheiligen noch frieren konnte und man das Saatgut oder Pflanzen erst danach in die Erde bringen durfte.

Aber haben die Bauernregeln überhaupt eine Gültigkeit oder basieren sie auf dem Aberglauben der Menschen? Meteorologen haben mit neuen Computerprogrammen ihre Gültigkeit untersucht und stellten fest, dass viele dieser traditionellen Regeln ihre Berechtigung haben. Sie konnten u. a. feststellen, dass die alte Bauernregel “Wenn Schwalben niedrig fliegen, wird man Schmuddelwetter kriegen.

[ot-video type=“youtube“ url=“https://youtu.be/DQe5mXHyjb0″]

Fliegen sie bis in die Höh’n, bleibt das Wetter noch recht schön” stimmt. Es liegt nicht etwa daran, dass Schwalben das Wetter riechen oder fühlen können, sondern dass sie Fliegen als Nahrung aus der Luft schnappen und fressen. Wenn die Luft feuchter wird und der Wind stärker weht, ziehen es Insekten mit ihren empfindlichen Flügeln vor, niedriger zu fliegen, so dass die Schwalben dadurch auch gezwungen sind, niedriger zu fliegen. Demnach sind Fliegen die eigentlichen Wetterpropheten. Bauernregeln sind meistens astrologisch geprägt und orientieren sich am Jahreslauf. Grob lassen sie sich in vier verschiedene Kategorien einteilen.

Astrologische Weisheiten und Erntevorhersagen

Die astrologischen Bauernregeln haben größtenteils ihren Ursprung in der Antike. Durch die Christianisierung der Germanen oder durch die zunehmende Popularität der Astrologie seit dem 11./12. Jh. kamen sie nach Deutschland. In der Bauernpraktik von 1508 und Reynmanns Wetterbüchlein finden sich die ältesten deutschen Sammlungen von Bauernregeln.Bei diesen Vorhersagen gibt es Monats- und Wochentagsregeln, darüber hinaus Lostage wie z. B. Siebenschläfer. Ein Teil dieser zu den jeweiligen Tagen gereimten Bauernregeln hat durchaus seine Gültigkeit, besonders der Johannistag und Weihnachten, weil hier mit der Sonnenwende auch ein Wetterwechsel verbunden ist.

Meistens spielt bei den in den Reimen verwendeten Zahlen die Zahl 40 eine große Rolle. Interessant ist auch, dass bei Bauernregeln, die an Lostage anknüpfen, der Cäsarische Kalender zugrunde liegt. Das bedeutet, dass man zu den heutigen Tagen 12 bis 13 Tage hinzuaddieren muss. Ein Beispiel für diese Art von Vorhersagen ist die Siebenschläfer-Regel “Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag”.

Witterungsbedingte Bauernregeln

Zu ihnen gehören die Wind-, Blitz und Donnersprüche. Ein Beispiel ist die RegelDreht mehrmals sich der Wetterhahn, so zeigt er Sturm und Regen an”. Bei diesen Regeln spielen vor allem die Wettererscheinungen wie Regen, Wind, Blitz, Donner und auch Regenbögen eine große Rolle.

Beobachtung von Pflanzen und Tieren

Bei diesen Vorhersagen wird ganz genau die Pflanzen- und Tierwelt beobachtet und daraus werden Rückschlüsse über künftige Ereignisse gezogen. “Kommen aus Norden die Vögel an, will die Kälte uns schon nah’n” ist eine solche Bauernregel, die auf der Beobachtung des Verhaltens von Tieren beruht.Die Bauernregeln sind auch heute noch beliebt und im 100jährigen Kalender zusammengefasst. Sie waren Jahrhunderte lang eine zuverlässige Natur- und Wetterbeobachtung.

Hamburger SV und FC St. Pauli spielen Unentschieden

Auch am vergangenen Wochenende pilgerten die Fußballfans der Stadt wieder einmal zahlreich ins Volksparkstadion und in die Sportsbars von Hamburg. Viel zu bejubeln gab es dabei nicht, wenn auch beide Vereine zumindest jeweils einen Punkt einfahren konnten. Wir lassen die Partien noch einmal Revue passieren und wagen einen Ausblick auf den kommenden Spieltag.

Nur Adler glänzte: HSV und Leverkusen trennen sich torlos

Für den Hamburger SV versprach der 9. Bundesligaspieltag ein interessantes Duell, schließlich erwartete man mit Bayer Leverkusen einen Top-Klub im Volksparkstadion, der aufgrund unschöner Vorkommnisse rund um den Transfer von Talent Hakan Calhanoglu bei den Hamburger Fans in Verruf geraten war. Tatsächlich spielten sich die denkwürdigsten Szenen der Partie am Rande des Spielfelds ab, als HSV-Anhänger den ungeliebten Spieler mit der Nummer zehn beim Aufwärmen direkt vor der Nordtribüne nicht nur mit Pfiffen und Pöbeleien „begrüßten„, sondern den türkischen Nationalspieler zudem mit Bierbechern und diversen anderen Gegenständen bewarfen. Referee Tobias Welz zog die einzig richtige Konsequenz und ordnete an, dass die beiden Mannschaften für ihre Aufwärmprogramme die Seiten tauschen.

Auf dem Platz sorgten bei dem torlosen Unentschieden lediglich die beiden Torhüter mit ihren Glanzparaden für Höhepunkte. Mit drei vereitelten Großchancen allein in der ersten Halbzeit konnte insbesondere HSV-Keeper René Adler überzeugen, der erst am Vorabend von seinem bevorstehenden Einsatz im Kasten der Hamburger erfahren hatte.

Auch wenn hinten die Null stand und Leverkusen gewiss zu den stärkeren Gegnern gehört, ist dennoch klar: Vom HSV muss in den kommenden Spielen mehr kommen, zumal die Mannschaft bereits seit knapp 500 Minuten keinen Treffer mehr aus dem Spiel heraus erzeugen konnte.

https://youtu.be/SfTmiCtozhs

Die nächste Gelegenheit, dies zu ändern, bietet sich den Hamburgern bereits am Freitag, also am 23.10., wenn die Mannschaft um Trainer Bruno Labbadia in Sinsheim auf die TSG Hoffenheim trifft. Die Tabellensituation jedenfalls spricht klar für die Hanseaten: Während sie mit 11 Punkten aktuell den 12. Tabellenplatz belegen, hat der Tabellensiebzehnte bislang lediglich 6 Zähler auf dem Konto. Ein Tipp am Rande: Trotz der Platzierungen der Vereine sehen die Buchmacher von Online-Portalen für Fußballwetten wie Digibet.com Hoffenheim im Vorteil – bei einem Setzen auf die Hamburger winken also saftige Gewinne.

FC St. Pauli kassiert Ausgleich in letzter Minute

Leicht im Nachteil sehen die Buchmacher übrigens auch den zweiten Verein der Stadt, den FC St. Pauli: Für einen Sieg der Hamburger im Sonntagsspiel gegen den SC Freiburg liegt die Quote derzeit bei 2,7, während die Buchmacher einen Erfolg der Freiburger mit einer Quote von 2,5 bewerten. Angesichts der Tabellensituation kommen die Quoten allerdings wenig überraschend – der SC Freiburg belegt nach 11 Spieltagen mit 24 Punkten den ersten Tabellenrang, aber auch der 5. Platz des FC St. Pauli kann sich durchaus sehen lassen.

https://youtu.be/gQWoeDQrBFc

Einen seiner insgesamt 19 Zähler konnte der Verein aus dem berühmtesten Stadtteil Hamburgs am vergangenen Spieltag bei der Auswärtspartie gegen Union Berlin einfahren. Ärgerlich: Nachdem man sich nach dem 2:1-Rückstand zur Pause mit 2 Toren in der zweiten Halbzeit die Führung erkämpft hatte, gelang Union Berlin buchstäblich in letzter Sekunde durch Benjamin Kessel der Ausgleich. Mit nur zwei Punkten Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz ist für den FC St. Pauli zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison jedoch noch immer alles drin.